LCH Positionspapiere

Mit dem Wettbewerb um gute Bildungschancen nimmt der von Eltern finanzierte Nachhilfeunterricht zu. In kritischen Fällen kann zusätzliche Nachhilfe insbesondere in Kantonen ohne Empfehlung durch die abgebende Stufe einen erfolgreichen Übertritt begünstigen. Die notwendigen Mittel sind meist erheblich, was Kinder aus Familien mit kleinen Einkommen benachteiligt. Die Schulen müssen das Vertrauen der Eltern zurückgewinnen können. Der LCH fordert deshalb unentgeltliche Möglichkeiten zur Übertrittsvorbereitung an allen Schulen, mehr frühe Unterstützungsangebote und unentgeltliche Nachholmöglichkeiten für eine Matura bis zum 25. Altersjahr.

Download

Positionspapier LCH: Privater Nachhilfeunterricht und Übertrittsvorbereitung (PDF 554 KB)

top