LCH Positionspapiere

Wer an Schweizer Schulen unterrichtet oder sich für die Ausbildung zur Lehrerin und zum Lehrer entscheidet, nimmt gravierende Nachteile beim Lohn in Kauf. Dies gilt nicht nur für den Vergleich mit der Privatwirtschaft, sondern auch mit dem öffentlichen Sektor. Eine Salärvergleichs-Studie des renommierten Unternehmens für Wirtschaftsprüfung und -beratung PricewaterhouseCoopers PWC im Auftrag des Dachverbandes Schweizer Lehrerinnen und Lehrer LCH ergibt, dass Lehrpersonen von rund 10 % bis zu 85 % weniger Jahreslohn erhalten als andere Berufsleute mit gleichwertiger Ausbildung und vergleichbaren Arbeitsanforderungen.

Studie Salärvergleich von PricewaterhouseCoopers PWC
Medienmitteilung Salärstudie PWC (PDF 56 KB)
Studie Salärvergleich Löhne Lehrberuf Privatwirtschaft (PDF 447 KB)
Präsentation zur Studie Salärvergleich Löhne Lehrberufe Privatwirtschaft (PDF 298 KB)
Referat Resolution PwC ZS (PDF 65 KB)

Der Lehrerberuf muss wieder attraktiver werden
Medienmitteilung zur Resolution der DV LCH (PDF 43 KB)
Resolution DV 2010 (PDF 53 KB)

top