LCH Positionspapiere

LCH und SER setzen sich ein für eine altersgemässe Sexualpädagogik an den Schulen, wie sie im Lehrplan 21 und im PER der Romandie vorgesehen ist. Beide Verbände begrüssen den Rückzug der Volksinitiative «Schutz vor der Sexualisierung der Volksschule». Allerdings dürfen nun nicht die kantonalen Parlamente im Rahmen von Budgetkürzungen die Initiative «kalt» umsetzen: Ohne Unterstützung durch professionelle Fachstellen ist eine gute Sexualpädagogik an den Schulen nicht möglich. Viele persönliche Fragen von Schülerinnen und Schülern können ohne Verletzung der Intimität nur im geschützten Rahmen durch unabhängige Fachpersonen beantwortet werden.

Download

Positionspapier LCH und SER: «Kinder und Jugendliche nicht schutzlos ausliefern», 01.05.2015 (PDF 1.1 MB)

top