LCH Positionspapiere

Die aktualisierte Position des LCH fordert u.a. eine radikale Neubesinnung was den Lese- und Sprachunterricht anbelangt. Die Priorisierung der Sprachförderung in der Unterrichtssprache wird ins Zentrum gestellt. Gewarnt wird vor einer übereilten Vorverlegung der ersten Fremdsprache und einer gleichzeitigen Überfrachtung der Primarstufe mit einer zweiten. Als grosse Herausforderung der Schule werden die Heterogenität der Schulklassen, überfordernde Grenzsituationen und unbefriedigende Führungssituationen an Schulen beschrieben.

PISA (PDF 139 KB)

top